Hier findest du alle Antworten auf deine Fragen.

Hier erfährst du, was mit deiner Kleiderspende passiert.

Hier findest du spannende Fakten zum Thema Recycling.

Deine Kleidung bleibt im textilen Kreislauf

Mit unserer Kleiderspende verfolgen wir das Ziel, dass keine Kleidung im Abfall landet, sondern ein möglichst langes Leben führt. Kleidung, die beschädigt und nicht mehr tragbar ist, wird bestmöglich recycelt und in neuer Form wiederverwendet.

Wir arbeiten transparent und non-profit

Transparenz bedeutet für uns, dich über den Prozess der Kleiderspende vollständig aufzuklären und uns kritisch mit dem System auseinanderzusetzen. Hierbei spielen viele subjektive Sichten und Erfahrungen eine Rolle, zu der wir objektive Hintergründe liefern möchten. Non-profit bedeutet für uns, dass die Erlöse aus dem Weiterverkauf deiner Kleiderspende nach Abzug der Kosten für Logistik- und Administration vollständig an unsere Partner fließen, die damit wiederum karitative Ziele verfolgen. Wir arbeiten kostendeckend und gestalten alle Prozesse so, dass wir die Spendenerlöse maximieren können. Bisher sind dies bereits über 300.000 €. Ausgeschüttet werden diese finanziellen Mittel von der Initiative Zukunft gGmbH, die im Rahmen ihrer Satzung keine Gewinne erzielen darf. Eine unabhängige Wirtschaftsprüfung kontrolliert diesen Prozess regelmäßig.

Durch deine Kleiderspende können wir soziale Projekte unterstützen

Aus deiner Kleiderspende wird eine Wertspende. Was das bedeutet, erklären wir unten. Wir unterstützen mit den Erlösen unsere Partner Welthungerhilfe, den NABU, Cotton made in Africa und Plan International. Mit deiner freiwilligen und vollkommen kostenlosen Kleiderspende leistest du einen Beitrag zur Finanzierung verschiedener Projekte, die möglichst nach dem Prinzip „Hilfe zur Selbsthilfe“ funktionieren.

Mit deinem Beitrag werden Umwelt und Ressourcen geschont

Ein Kleidungsstück, das weitergetragen und dadurch nicht neu produziert werden muss, spart den Einsatz von Wasser und Chemikalien – beides ist für die Herstellung neuer Textilien notwendig. Den Verbrauch von Wasser als eine unserer wichtigsten Ressourcen sollten wir bei allem, was wir tun, stets im Blick haben. Chemikalien jeder Art schaden unserer Umwelt und sollten daher so sparsam wie möglich eingesetzt werden. Du wirst sehen: Deine Kleidung kann mehr, als im Abfall zu landen.

War deine Antwort noch nicht dabei?

Alles weitere rund um „Platz schaffen mit Herz“ findest du in unseren FAQ.
Hier kannst du uns auch deine Fragen stellen.

Besuche uns auf Facebook.

Wir unterstützen

Welthungerhilfe

Erzähle einer Freundin oder einem Freund, dass du bei Platz schaffen mit Herz mitgemacht hast und leiste einen weiteren Beitrag, dass aussortierte Kleidung dort weitergetragen wird, wo sie am meisten gebraucht wird.