jahresrueckblick-blogteaser1

Jahresrückblick 2015: Von Welthungerhilfeprojekten bis Soforthilfe für Brandopfer

Im Dezember reiht sich klassischer Weise Jahresrückblick an Jahresrückblick. Die wichtigsten politischen Ereignisse des Jahres. Die süßesten Tiere des Jahres. Das Liebesleben der Promis 2015. Und, und, und. Neben vielen unnützen Berichten, möchten wir die Gelegenheit nutzen, eine schöne Nachricht zu verbreiten: „Platz schaffen mit Herz“ konnte in diesem Jahr so viele Kleiderspenden verzeichnen wie nie zuvor. Über 60.000 Kleiderspenden-Pakete konnten wir verzeichnen! Von einer genauen Summe wollen wir noch nicht sprechen, da unsere Gesamtspende erst Ende des Geschäftsjahres – im April 2016 – an die Welthungerhilfe, den NABU und Cotton made in Africa ausgezahlt wird. Aber so viel sei schon einmal gesagt: Dank Eurer zahlreichen Kleiderspenden kann enorm viel bewegt werden.

Wir hatten in diesem Jahr 2015 außerdem viele tolle Aktionen über den normalen Ablauf hinaus. Schon mit Einläuten des Jahres brachten wir unser Upcycling Projekt zu Ende. Nachdem einige Designer sich aus unserem ehemaligen Sortierbetrieb Kleidung aussuchen und diese zu exklusiven Designer-Stücken verarbeiten durften, wurden diese versteigert. Der Erlös floss zu 100% in ein Schulspeisungsprojekt der Welthungerhilfe in Burundi. Du hast die Aktion nicht mitbekommen? Schau dir das Video zum Thema an:

Im April war dann Zeit für den Frühjahresputz: In Zusammenarbeit mit re:BLOG – dem Nachhaltigkeits-Blog von OTTO – konnten wir drei Blogger dabei begleiten, wie sie ihren Schrank ausmisteten. Modeblogger Michael von Blog Bohème, Mia von heylilahey und Jules von herzundblut fanden, es ist Zeit mal Ordnung in den Kleiderschrank zu bekommen. Wie das bei Menschen, dessen Herzblut Mode ist, aussieht, kann man sich ja vorstellen. Es sind viele tolle Kleiderspenden zusammengekommen. Nachhaltig ausmisten? Wie geht das? Das erfährst du hier.

Großes Thema 2015 war natürlich die immer steigende Dramatik der Flüchtlingssituation in Deutschland. Die Hilfsbereitschaft im Land war und ist enorm und es gab Tausende freiwillige Helfer. Auch wir wollten einen Beitrag zur Hilfe leisten und starteten diverse Mitarbeiteraktionen, bei denen Kleidung für Geflüchtete gesammelt wurde. Im Sommer ging es los mit Kleidung jeglicher Art, als wir von der Kleiderkammer Messehallen – jetzt Hanseatic Help e.V. – die Rückmeldung bekommen haben, es sei inzwischen genug Kleidung da, haben wir die Hilfsaktion noch einmal umgelenkt. Mit Blick auf den eisigen norddeutschen Winter konnten wir folgend über 1.200 warme Winterjacken an den Hanseatic Help e.V. zur Flüchtlingshilfe übergeben. Auch Obdachlose konnten in dieser Form mit wärmenden Jacken versorgt werden.

Doch das war nicht das einzige, lokale Projekt, welches wir vorantreiben konnten. Anfang August brachte ein Brand Aufruhr in ein Wohnviertel in Rothenburgsort. In einem Bunker gab es eine Explosion, dessen Brand zur Folge hatte, dass viele Menschen ihr Hab und Gut verloren. „Platz schaffen mit Herz“ war glücklich,  Sommerkleidung und auch Hygieneartikel übergeben und den Betroffenen direkt helfen zu können.

Unsere Förderpartner die Welthungerhilfe, der Naturschutzbund Deutschland und die Aid for Trade Foundation konnten mit ihren Projekten in diesem Jahr einiges bewegen – auch Dank Ihrer Spende. Dennoch ist es uns wichtig, auch spontan und lokal zu helfen.

Wir freuen uns, dieses Jahr eine gute Mischung an Hilfemaßnahmen erfüllt zu haben und freuen uns auf 2016. Mit Blick auf unser Spendenvolumen sind wir überzeugt davon, dass 2016 ein Jahr wird, in dem viel bewegt werden kann. Dank Ihrer Unterstützung.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.