Wohin mit all der Kinderkleidung? Tipps zum Verkaufen, Verschenken und Spenden

Kinder wachsen schnell, doch leider wächst die Kleidung nicht mit. Die Mini-Pullover und süßen, kleinen Schuhe, die gerade noch perfekt waren, passen schon bald nicht mehr. Doch wohin mit all den gut erhaltenen Kleidungsstücken? Wir haben nachhaltige Tipps für euch, wie eure aussortierte (Kinder-)Kleidung eine gute Weiterverwendung finden kann.

Du möchtest die Kleidung verkaufen?

Kein Problem. Baby- oder Kinderflohmärkte gibt es bestimmt auch in deiner Umgebung. Wer dort kauft, freut sich über eine günstige und nachhaltige Alternative zum Neukauf. Nebenbei können auch viele andere Erfahrungen rund ums Kind ausgetauscht werden und jeder profitiert davon.

Du möchtest die Kleidung verschenken?

Eine schöne Idee. Hier empfehlen wir dir eine Weitergabe an Freunde oder Bekannte. Diese können dann selbst stöbern und entscheiden, welche Stücke sie gern haben möchten und du kannst genau sehen, wer die Kleidung nun trägt – das sorgt bestimmt für die ein oder andere schöne Erinnerung.

Du möchtest verkaufen, verschenken oder tauschen?

Online-Plattformen oder Foren bieten eine weitere Möglichkeit, um aussortierte Kinderkleidung an Interessenten weiterzuverkaufen, zum Tausch anzubieten oder zum Verschenken. Diese Varianten fordern einen kleinen Zeitaufwand (Fotos machen und einstellen) und vermutlich müsstest du die Kleidung noch verpacken und verschicken.

 

Passt’s nicht mehr zu dir, passt’s zu uns!

 

„Platz schaffen mit Herz“ – einpacken, abschicken, Gutes tun.

Wenn du eine schnelle und bequeme Möglichkeit suchst, um Kleidung aller Art auszusortieren und damit soziale Projekte zu unterstützen, ist vielleicht „Platz schaffen mit Herz“ die richtige Lösung für dich und deinen Kleiderschrank. Packe alles Aussortierte in einen Karton, klebe einen ausgedruckten Paketschein darauf und gebe es im nächsten Hermes- PaketShop ab.

Deine Kleidung geht dorthin, wo sie benötigt wird und unterstützt zusätzlich soziale Organisationen und Projekte.

1 Antwort
  1. I. Samtleben says:

    Ich finde es toll, dass man mit „Platz schaffen mit Herz“ eine unproblematische Lösung geschaffen hat, Kleidung einer Weiterverwendung zuführen
    zu können. Es ist gut zu wissen, dass die Kleidung dorthin geht, wo sie gebraucht wird und dabei noch zusätzlich soziale Organisationen und
    Projekte unterstützt. – Ganz prima.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.